ARES Verlag

Graz

…wurde als eigene Plattform für zeitgeschichtliche und politische Bücher aus dem Leopold Stocker Verlag heraus gegründet. Dabei wurde, was den inhaltlichen Anspruch betrifft, eine hohe Latte gelegt. Die intellektuelle Spannweite macht bereits eine erste Verlagsvorschau deutlich: Sie reicht von der französischen Bestseller-Autorin Kenizé Mourad über den britischen Historiker John Charmley und den kanadischen Biologen John Philippe Rushton, die beide brisante Forschungsergebnisse vorzutragen haben, bis zu den politischen Analysen des amerikanischen Politologen Paul Gottfried und des Doyens des deutschen Konservativismus, Caspar von Schrenck-Notzing. Die Bücher des ARES-Verlags fordern den Leser heraus und beziehen Position. Sie liefern nicht nur wesentliche Informationen, Analysen, Hintergründe und harte Fakten, die Voraussetzung jeder fundierten Meinungsbildung sind, sondern nehmen auch Stellung. Man kann sich von ihnen anregen, oder erregen lassen, in jedem Fall ist geistige Auseinandersetzung gefragt.